Für die meisten von uns war es das erste Mal überhaupt, in die Alpen zu fahren und auf Skiern zu stehen. Vor Aufregung hatten viele von uns zittrige Beine.

Niemand von uns hatte gedacht, dass wir es so schnell lernen würden. Selbst die Lehrer hatten so ihre Zweifel.

Wir alle haben es erstaunlich gut hinbekommen und es gab kein „Fallobst“. Manche von uns kamen zwar an ihre Grenzen, aber trotzdem verloren wir nicht unser Lachen. Das Wetter war sehr schön, außer am zweiten Tag, da war es die Hölle mit dem Nebel.

Der Gedanke an das Abendprogramm mit gemeinsamen Spielen war zunächst echt nicht toll. Doch schnell wurden wir vom Gegenteil überzeugt, es machte sehr viel Spaß.

Unsere Abschlussfahrt war ein voller Erfolg und wir bedanken uns bei unseren Lehrern, die mit waren, wie sie uns ausgehalten haben. Es war auch mal schön, sie von anderen Seiten kennengelernt zu haben.

Lisa, Mara J., Sam

Menü