WPU – Tatort Leben


Der WPU „Tatort Leben” findet jahrgangsübergreifend in den Klassenstufen 7/8 und 9/10 mit jeweils 4 Unterrichtsstunden pro Woche statt.

In diesem WPU geht es vor allem um die Fragen:

Wie kann ich in Deutschland und Europa leben?

Was erwartet mich nach der Schule?

Welche täglichen Aufgaben und Herausforderungen erwarten mich im Alltag?

Mit anderen Worten es geht um die Frage, wie man im „Dschungel des Lebens“ seinen Weg findet.

Anhand von Simulationen, wie zum Beispiel einem Bewerbungsgespräch oder Planspielen zur Meinungsbildung in der Europäischen Union, lernen die Schülerinnen und Schüler praxisnah und kooperativ, was sie für ihr späteres Leben wissen müssen. Hierbei werden Themen behandelt, welche sich zum einen mit Alltagsfragen befassen, wie zum Beispiel der Frage, welche Möglichkeiten sich nach dem Schulabschluss auftun. Zum anderen befasst sich der Unterricht aber auch mit Fragen des gesellschaftlichen Lebens:

Was bedeutet die EU für uns?

Wie kann ich Einfluss auf die Politik nehmen?

Was heißt es in einer globalisierten Welt zu leben?

Insgesamt werden im WPU vier große übergeordnete Themengebiete behandelt. So beschäftigen sich die Lernenden in der 7. und 8. Jahrgangsstufe mit Regeln und Gesetzen, aber auch mit den Rechten, welche die Schülerinnen und Schüler direkt betreffen. Zudem wird das Konsumverhalten oder der Weg in die eigene Selbstständigkeit in diesen Jahrgangsstufe besonders betrachtet. In den Jahrgangsstufen 9 und 10 liegt der Schwerpunkt auf der eigenen Lebens- und Zukunftsplanung. Die Lernenden befassen sich mit Themen wie FSJ oder AuPair, der eigenen Lebensplanung und den Verpflichtungen als Erwachsener. Außerdem spielt der übergeordnete Blick auf Politik und Wirtschaft eine Rolle. Ob Bundespolitik, Landespolitik oder Firmengründung, alles was das Leben betrifft, wird genau unter die Lupe genommen.

Menü