Pädagogisches Konzept für unsere Jahrgänge 5 und 6

In unseren Klassen 5 und 6

Die Jahrgangsstufen 5 und 6 bilden die pädagogisch-organisatorische Einheit der Orientierungsstufe.
In der Jahrgangsstufe 5 liegt der Schwerpunkt unserer Arbeit zunächst auf der erfolgreichen Integration der neuen Schülerinnen und Schüler in unsere Schulgemeinschaft. Hierbei hilft uns ein positives Schulklima, das von Überschaubarkeit, Gemeinschaftsempfinden und gegenseitigem Verantwortungsgefühl gekennzeichnet ist.
Denn, wichtig für ein soziales und partnerschaftliches Miteinander, das Grundvoraussetzung für Teamfähigkeit und auch die Arbeit in kooperativen Lernformen ist, ist das Schaffen einer Atmosphäre, in der alle sich wohlfühlen, um Freude am Lernen und Arbeiten entwickeln können.

 

Gemeinsame Regeln und Rituale strukturieren und festigen die Abläufe und geben den Kindern Sicherheit. Sie erleichtern das Zusammenwachsen der neuen Klassengemeinschaft ebenso wie die Einführungswoche zum Schuljahresbeginn, die die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Klassenlehrkraft verbringen und gestalten.
In dieser Woche werden unter anderem die neuen Klassenräume eingerichtet, Kennenlernspiele gespielt, erste Teambuildingmaßnahmen sowie eine Schulrallye zur Orientierung innerhalb der neuen Räumlichkeiten durchgeführt oder auch Fragen und Wünsche der Schülerinnen und Schüler geklärt.
So soll ein „sanfter“ Übergang von der Grundschule zu unserer Gemeinschaftsschule geschaffen und die Basis für einen fröhlichen, erfolgreichen Schulstart gelegt werden.

Gemeinsam Lernen ab Klasse 5

Oberstes Ziel ist die individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler, jeder auf seinem Niveau und unabhängig von den zu erreichenden Schulabschlüssen. Das bedeutet, Unterricht so zu gestalten und zu steuern, dass Lernvoraussetzungen und Lernprozesse der Kinder berücksichtigt werden und die individuelle Lernentwick-lung gefördert wird. Im gemeinsamen Unterricht gilt es, den unterschiedlichen Leistungsmöglichkeiten zu genügen und vor allem über Binnendifferenzierung allen Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden. Hierbei sind der Einsatz von Stationen, Werkstätten, Freiarbeitsphasen usw. elementare Bausteine unseres Unterrichts.

Freiarbeit in 5 und 6

In den Klassenstufen 5 und 6 stehen den Kindern insgesamt vier Stunden Freiarbeit, verteilt auf die ganze Woche, zur Verfügung, in denen sie in Begleitung einer Lehrkraft eigenständig Inhalte erarbeiten bzw. durch Übung festigen.

Gebundener Ganztagsunterricht in 5 und 6

Die Klassenstufen 5 und 6 haben montags und freitags fünf bzw. sechs Stunden ( bis 12:35 Uhr oder 13.25 Uhr) Unterricht.

Dienstags bis donnerstags werden jeweils acht Stunden ( bis 15.25 Uhr) verpflichtender Unterricht erteilt.

 

Menü